Hochzeit in St. Martin

Sie sind Gemeindeglied und möchten sich in unserer wunderschönen Kirche trauen lassen? Wir gratulieren Ihnen zu diesem Entschluss! 

Hier finden Sie praktische Informationen, wenn Sie sich in der Martinskirche das Ja-Wort geben wollen. Alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne Ihr*e Pastor*in.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Vorbereitung Ihres großen Tages und Gottes Segen für Ihre Ehe!

Informationen

Bitte rufen Sie beim Kirchenbüro an und vereinbaren Sie den Termin für Ihre Trauung. Dort werden auch Ihre Daten aufgenommen. 

Zu einer Hochzeit sollte der Altar festlich geschmückt sein. Da jeder Mensch seinen eigenen Geschmack hat, hat es sich bewährt, dass jedes Brautpaar seinen Altarschmuck selbst auswählt und bei einem Floristen, einer Floristin in Auftrag gibt. Sehr schön sind zwei Gestecke auf dem Altar. Der Altarschmuck soll nach der Trauung für den nächsten Gottesdienst in der Kirche verbleiben. 

Sie können zusätzlich Blumen an den Bänken befestigen. Dafür haben wir entsprechende Aufhängungen. Unser Küster berät Sie auch hierzu gern; am besten rufen Sie Jan Klabunde für Absprachen an unter 01716446217. Er ist von Dienstag bis Freitag zu erreichen.

Um den Teppich zu schonen, ist das Streuen von Blumen in der Kirche nur im Eingangsbereich erlaubt, dort, wo kein Teppich liegt. 
Wenn Sie etwas anderes streuen möchten, achten Sie bitte darauf, nichts außerhalb der Kirche zu streuen. Nachbarn und Stadt sind von Folienherzen auf dem Pflaster nicht begeistert. 
Bitte bestimmen Sie jemanden aus Ihrer Gesellschaft, der das Streugut direkt nach der Trauung beseitigt. 

Wir erlauben es nicht, Reis zu werfen. 

 

 

Wir haben großes Verständnis dafür, wenn Sie Fotos oder einen FIlm von Ihrem großen Tag haben möchten. Daher erlauben wir Ihnen das dezente Fotografieren und Filmen. Nur während der Gebete und des Trausegens sind keine Aufnahmen gestattet. Hier sollen sich alle auf das Gespräch mit Gott und den Segen konzentrieren können. 
Bitte weisen Sie Ihren Fotografen, Ihre Fotografin darauf hin, kein Blitzlichtgewitter zu veranstalten und sich unauffälig zu bewegen. Filmkameras werden am besten vor dem Gottesdienst fest installiert. 
So gönnen Sie sich und allen Beteiligten die nötige Ruhe während der Trauung. 

Wie in jedem Gottesdienst sammeln wir auch in Ihrem Traugottesdienst eine Kollekte ein. Den Kollektenzweck, der aus dem kirchlichen Umfeld stammen sollte, bestimmen Sie in Absprache mit der Pastorin, dem Pastor. 
Gerne können Sie die Kollekte für die Jugendarbeit der Kirchengemeinde oder die unsere Kirchenmusik bestimmen. 

Unsere große Orgel in St. Martin lässt es richtig festlich werden! Wir stellen Ihnen für Ihre Trauung einen Organisten zur Verfügung, der die Lieder, den Ein- und Auszug begleitet. Spezielle Wünsche sprechen Sie bitte frühzeitig mit dem Organisten ab. 

Weitere Live-Musik ist immer willkommen, und Solisten können nach Absprache begleitet werden. Das Abspielen von Tonträgern passt besser in Ihre private Umgebung und ist ggf. urheberrechtlich nicht gestattet. 

Kontakt zu Ihrer Organistin, Ihrem Organisten erhalten Sie über den Kantor Christian Scheel: christian.scheel@evlka.de.

In der Martinskirche gibt es ca. 300 Sitzplätze. Als Brautpaar sitzen Sie in der Regel vor dem Altar. Da dieser sehr weit von den Bankreihen entfernt ist, empfehlen wir Ihnen, mit der Festgemeinde auf Stühlen im Chorraum Platz zu nehmen. Dort können bis zu 50 Personen sitzen. 

kontakt

Rita Kimmig-Windeler
Kirchplatz 3
31582 Nienburg
Tel.: 05021-91 63 10
Fax: 05021-91 63 12